Politik

Die Stiftung Verantwortungseigentum setzt sich dafür ein, die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen für Unternehmen in Verantwortungseigentum zu verbessern. Es ist unsere Überzeugung, dass in einer freiheitlichen Gesellschaft, in der die nachhaltige Entwicklung eigenständiger und werteorientierter Unternehmen von zentralem Stellenwert ist, rechtliche Mittel zur Verfügung stehen sollten, die es erlauben, unternehmerische Selbstständigkeit und Vermögensbindung bzw. Zweck-Orientierung in Unternehmensverfassungen auch hinsichtlich der Eigentumsstruktur wirksam und rechtssicher zu verankern. Dies ist, mit den momentan in Deutschland zur Verfügung stehenden Rechtsformen, nur mit komplizierten und aufwendigen Konstruktionen möglich.

Daher setzen wir uns für eine neue Rechtsform für Unternehmen in Verantwortungseigentum ein. Gemeinsam mit UnternehmerInnen, Anwälten und namhaften RechtswissenschaftlerInnen haben wir einen Gesetzesentwurf für eine Gesellschaft in Verantwortungseigentum erarbeitet, ausgestaltet als GmbH-Variante mit Vermögensbindung.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Policy Brief oder in unserem Einseiter zur Rechtsform.

Weitere politische Dokumente:

Forschung

In Deutschland gibt es über 200 Unternehmen in Verantwortungseigentum, die mehr als 1,2 Millionen MitarbeiterInnen beschäftigen und rund 270 Mrd. Euro Umsatz erwirtschaften. Trotz der volkswirtschaftlichen Bedeutung des Unternehmenstypus’ „Verantwortungseigentum” und seiner zunehmenden Beliebtheit, wird er bisher kaum beforscht. Die Stiftung Verantwortungseigentum katalogisiert bestehende Forschungsarbeiten/-ergebnisse und wertet diese aus. Darüber hinaus unterstützt und initiiert sie neue nationale, europäische und internationale Forschungsprojekte.

Wollen Sie das Thema Verantwortungseigentum aus einer wissenschaftlichen Perspektive kennenlernen und sich mit anderen Wissenschaftlern dazu austauschen? Wir organisieren gemeinsam mit der Oxford Business School und der Copenhagen Business School eine Academic Listening Conference, bei der renommierte internationale Wissenschaftler auf UnternehmerInnen mit Erfahrungen in Verantwortungseigentum treffen. Melden Sie sich gerne bei info@stiftung-verantwortungseigentum.de, wenn Sie Interesse an einer Einladung haben.

Wollen Sie zu Unternehmen in Verantwortungseigentum forschen, oder mehr über Forschung zu dem Thema erfahren? Dann schicken Sie gerne ein E-Mail an maike.kauffmann@stiftung-verantwortungseigentum.de.

Stellungnahmen

"Verantwortungseigentum - Eine Stärkung der unternehmerischen Zukunftsfähigkeit, kein Pakt gegen zukünftigte Generationen": Eine detaillierte Stellungnahme der Stiftung Verantwortungseigentum zum Artikel "Zauberwort Verantwortungseigentum" in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 04. September 2020 finden Sie hier.

Offener Brief von Start-up-UnternehmerInnen aus ganz Deutschland an den Vorsitzenden des MIT, Dr. Carsten Linnemann: "Wir möchten Sie als Unterstützer für bessere Rahmenbedingungen für nicht primär exit-orientierte Start-ups gewinnen".